Läuft die Zinsbindung Ihrer Baufinanzierung aus, ist eine Anschlussfinanzierung (Forward Darlehen) notwendig. Mit einem günstigen Anschlusszins können Sie mitunter mehrere tausend Euro sparen. Wie Sie dabei genau vorgehen und auf was Sie achten müssen:

Forward Anschlussfinanzierung

Für Ihr Immobiliendarlehen läuft die Zinsbindung aus ? Dann steht bald eine Anschlussfinanzierung (“Forward Darlehen“) an.
Auch wenn bis dahin noch etwas Zeit vergeht, ist es ratsam, schon jetzt verschiedene Finanzierungsangebote für die nächste Zinsperiode einzuholen und Optimierungspotenzial bei Ihrer Finanzierung zu prüfen.
Ab wann ist der vorgezogene Abschluss einer Anschlussfinanzierung sinnvoll ?

Problemloser Wechsel

Denn anders als oft behauptet wird, können Sie bei Ihrer Anschlussfinanzierung problemlos die Bank wechseln und Ihr Darlehen für die nächste Sollzinsbindung an Ihre derzeitige persönliche und finanzielle Situation anpassen. Das spart oft eine Menge Geld. Und je früher Sie damit starten, desto eher können Sie vermeiden, dass Sie in Zeitdruck geraten. Außerdem helfen wir Ihnen gerne:

  • Persönliche Beratung, in Köln oder Pulheim
  • Vergleich und Beratung kostenlos
  • Beantragung und Auszahlung aus einer Hand

Der richtige Zeitpunkt: Ab wann ?

Wann sollte ich mit der Planung für meine Anschlussfinanzierung beginnen?

Beginnen Sie mit der Planung Ihrer Anschlussfinanzierung bereits früh, lange bevor die Zinsbindung der bestehenden Baufinanzierung ausläuft. Mindestens 6 Monate vorher, maximal 5 Jahre vorher.

Vergleich der Anschlussfinanzierung

Grundsätzlich ist Ihre bisherige Bank dazu verpflichtet, spätestens 3 Monate vor Ablauf Ihrer Zinsbindung Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. In den meisten Fällen unterbreitet sie Ihnen dann ein Angebot für ein Anschlussdarlehen. Spätestens an diesem Punkt müssen Sie aktiv werden. Unsere Empfehlung ist aber: Bereiten Sie sich schon mindestens 6 Monate vor Ablauf der Zinsbindung auf die anstehende Kreditentscheidung vor und holen Sie sich ein Vergleichsangebot eines anderen Finanzierers.

Da die Zinsen heute im Vergleich zur damaligen Darlehensaufnahme vermutlich deutlich günstiger sind, können Sie Ihre monatliche Darlehensrate senken oder bei gleichbleibender Rate schneller zurückzahlen.

Wie funktioniert ein “Forward” ?

Ein Forward Darlehen funktioniert ganz einfach: Sie schließen heute ein Darlehen mit einem festen Zinssatz ab. Dieses Darlehen wird nicht sofort ausgezahlt, sondern erst zu einem fest vereinbarten Termin in der Zukunft – und löst dann Ihr bestehendes Darlehen ab.
Bis zum Ablösezeitpunkt bleibt also alles beim alten: Sie zahlen weiterhin Zinsen und Tilgung auf Ihre bisherige Finanzierung. Ab diesem Zeitpunkt wird dann das „neue“ Darlehen bedient. Der große Vorteil: Sie müssen sich keine Sorgen um steigende Zinsen machen, denn mit dem Forward-Darlehen haben Sie sich ja bereits heute die Zinsen für später gesichert. Damit wissen Sie heute genau, wie hoch Ihre Rate in Zukunft sein wird.

Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch, wie Sie die derzeitige Zinssituation für sich nutzen können. Damit können wir Ihnen die unterschiedlichen Optionen genau erklären und auch gerne ein Konditionsangebot erstellen. Ab wann ein Forwarddarlehen zur Anschlussfinanzierung sinnvoll ist, prüfen wir in Abhängigkeit von Zinsniveau und Zinserwartung ebenfalls.

Benötigte Unterlagen

– Personalausweis
– 2 Einkommensnachweise
– damaliger Darlehnsvertrag (alle Seiten)
– letzter Kontoauszug des damaligen Darlehens
– aktueller Grundbuchauszug
– Circawert Ihrer Immobilie

Kontaktieren Sie uns, und wir melden uns umgehend zurück.